!! Gleich vier Mannschaften steigen auf !!

Aus der Frankfurter Neuen Presse:

Im vergangenen Jahr erhielt der SV Niederursel anlässlich seines 100-jährigen Bestehens die Silberne Ehrenplakette des Landes Hessen, die durch Sportdezernent Markus Frank im Rahmen der Frankfurter Sportgala überreicht wurde. Und auch in diesem Jahr gab es für den Frankfurter Traditionsverein wieder einiges zu feiern: Gleich vier Fußball-Mannschaften gelang der Aufstieg.

Nachdem der Abbruch der Saison 2019/20 auf dem Außerordentlichen Verbandstag des Hessischen-Fußball-Verbands am 20. Juni beschlossen worden ist, rückt die Erste Mannschaft aufgrund des besseren Quotienten gegenüber dem FC City in der Parallelgruppe als Tabellenzweiter der Gruppe 1 der Kreisliga B nun in die A-Klasse auf. Trainer Ivan Susak ist vor der neuen Herausforderung nicht bange, ohnehin "hätten wir uns durchaus zugetraut, die SG 28 als Spitzenreiter noch abzufangen. In der A-Liga wollen wir im oberen Drittel mitmischen wobei nicht ganz ausgeschlossen ist, dass es für die Spitzenplätze reicht. Das hängt auch von weiteren angedachten Verstärkungen ab". Bisher wurden Sven Kappel (zuletzt SV Heddernheim), Benedikt Kiesecker (SV Blau-Gelb), Florian Stoiber (SC Riedberg) und Marco Kuschel, der mit der A-Jugend des FC-TSG Königstein Verbandsliga-Meister wurde, für die kommende Runde verpflichtet. Schon in der Winterpause kamen Josip Romic (SG Sossenheim) und Artis Kilic (SG Harheim) zum Sportplatz am Dorfwiesenweg, blieben aber wegen des Rundenabbruchs bisher noch ohne Einsatz in den Pflichtspielen. Die Fußballschuhe an den Nagel gehängt haben derweil Nikola Lazeta, Armin Nemati, Mahta Galab, Julien Evertse und Christian Hoim.

Für Tore soll auch in der A-Liga Goalgetter Marcel Falkenmayer sorgen, der es bis zum vorzeitigen Saisonende in 23 Punktspielen auf erstaunliche 45 brachte. Insgesamt erzielte das Team 100 Treffer. Susak, der in der Vergangenheit schon das Niederurseler Frauenteam in die Verbandsliga geführt hatte, agierte bisher als Spielertrainer. Wenn es zum bislang angedachten Zeitpunkt Anfang September wieder mit dem Spielbetrieb weitergeht, "möchte ich mich möglichst auf meine Tätigkeit als Coach beschränken und mittelfristig auch am Aufstieg in die Kreisoberliga arbeiten, in der unsere Herrenmannschaft über viele Jahre ihren Platz hatte". Auch für Sponsoren ist der Stadtteilclub wieder interessant geworden. Susak freut sich über "Unterstützung bei der Ausstattung für unsere Mannschaften".

Die Fußballerinnen des SV Niederursel standen zum Saisonabbruch an der Tabellenspitze der Gruppenliga Frankfurt und steigen somit in die Verbandsliga Süd auf. Und auch der Zweiten Mannschaft gelang der Aufstieg, sie rückte als Tabellenzweiter der Frauen-Kreisliga A in die Kreisoberliga Frankfurt auf.

Der Vereinsvorsitzende Oliver Soll ist von diesen Erfolgen natürlich angetan: "Wir sind mächtig stolz auf unsere Teams und danken den Trainern und allen, die sich bei unseren 15 Mannschaften einbringen." Aber eines fehlte in diesen Zeiten nicht nur ihm: "Wir konnten das alles aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht gebührend feiern. Ansonsten sind wir voller Erwartung auf die neue Saison, in der wir diesmal beim männlichen Nachwuchs von der A-Jugend bis zu den Bambinis alle Altersklassen zum Spielbetrieb gemeldet haben." Auch bei den Junioren gab es einen Aufsteiger zu feiern, die jüngere B-Jugend stieg in die Kreisliga auf. "Die C-Jugend könnte folgen, da der FC Kalbach möglicherweise das Aufstiegsrecht nicht wahrnimmt", berichtet Michael Mehrer, der neben seiner Tätigkeit als Kreisjugendwart auch weiterhin die C-Junioren trainiert. Die erfolgreiche Stabilisierung der Jugendarbeit in Niederursel freut natürlich auch Ivan Susak. Schon in naher Zukunft kann er dann auch auf den eigenen Nachwuchs bauen. (fnp)


Update zu den Lockerungen der hessischen Landesregierung

Download
Vorstandsbrief zur Umsetzung der SARS-CoV-2-Lockerungen vom 11. Juni 2020.
Der Brief passt die bisherigen Leitfäden und Richtlinien an die beschlossenen Lockerungen an.
Vorstandsbrief_SARS-CoV-2_202006-14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 78.0 KB

Jugendtrainer gesucht !


Eingeschränktes Training ab 18.Mai möglich.

Der geschäftsführende Vorstand hat über eine Wiederaufnahme des Trainings und der damit einhergehenden Hygienevorschriften und Haftungsfragen beraten. Ab 18.Mai 2020 ist eingeschränktes Training unter Berücksichtigung der Hygieneregeln möglich.

 

Der Spielbetrieb ruht weiterhin. Das heißt, es finden keine Punkt-, Pokal- und Freundschaftsspiele statt. 

  

Die Sportanlage des SV Niederursel bleibt weiterhin für die private Nutzung außerhalb der vom Verein erlaubten Trainings geschlossen.

 

Mit sportlichen Grüßen,

Der Vorstand

Download
Vorstandsbrief zur Wiederaufnahme eingeschränkter Trainings
Vorstandsbrief_Sars-CoV-2_Training.pdf
Adobe Acrobat Dokument 31.3 KB
Download
Leitfaden des Sportamt Frankfurt am Main
Leitfaden vereinsbetreute Sportanlagen.
Adobe Acrobat Dokument 425.0 KB
Download
Vereinsspezifischer Leitfaden und Einverständniserklärung für Spieler
Kenntnis und Bestätigung per Unterschrift sind Voraussetzung für die Teilnahme am Training.
Sars-Cov-2_LeitfadenEinverständnis_Spiel
Adobe Acrobat Dokument 47.5 KB

Ehrung des

SV 1919 Niederursel e.V.

bei der

Frankfurter Sportgala 2019

 

Zum Abschluss eines jeden Sportjahres findet sich Frankfurts Sportwelt in den Mainarcaden ein, um in feierlichem Rahmen die Sportlerinnen und Sportler des Jahres auszuzeichnen und zu feiern. Auch der SV Niederursel wurde ausgezeichnet.

 

Der SV Niederursel feierte im Sommer 100 jähriges Jubiläum und wurde zum 100 Jahrestag vom Land und vom hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier mit der Silbernen Ehrenplakette ausgezeichnet; überreicht wurde diese von Stadtrat Markus Frank.

Dies freute die Vertreter des Vereins, Trainer und Jugendleiter Christian Hoim und Trainer und 2. Vorsitzender Piere-Julien Evertse, da der Verein und Markus Frank schon länger in Kontakt stehen: der SV Niederursel wartet nun seit fast 10 Jahren auf einen Kunstrasen, dieser sollte ab 2013 realisiert werden. Gespielt wird allerdings auch 2019 noch auf dem Hartplatz (Tennenplatz); alle Frankfurter Vereine haben nun bis 2020 bereits einen Kunstrasen, der SV Niederursel wird wohl der letzte Frankfurter Verein mit Tennenplatz sein. Umso mehr freut es, dass man als Traditionsverein nun vom Stadtrat die Ehrenplakette überreicht bekommt.

 

Der Abend begann fröhlich bei einem Aperitif und einem Gruß aus der Küche. Vor der Hauptspeise wurden die Nachwuchssportler des Jahres Leonie Schwenzner und Jonas Forejtek, David Corell als bester Trainer und Tim Schaffrina als Behindertensportler des Jahres 2019 ausgezeichnet. Zwischen den Ehrungen gab es kurze musikalische Interaktionen mit Drum Conversation, die das Publikum auf Trab brachten. Nachdem zwischen Hauptgang und Dessert die Sportlerin und der Sportler des Jahres 2019, Leichtathletin Gesa Felicitas Krause und Boxer Leon Bunn, ausgezeichnet wurden, wurden dem PSV Grün-Weiß, der Ruderverbindung Rheno Franconia und dem SV Niederursel vor 400 Anwesenden, darunter ebenfalls Oberbürgermeister Peter Feldmann, mit dem man nach der Veranstaltung noch eine Partie Tischkicker spielte, die Ehrenplakette überreicht.

Von den Vertretern wollte man wissen, wie man das 100 jährige Jubiläum denn verbracht hat: dass die 100 Jahr Feier ein absoluter Erfolg war, viele Gäste erschienen sind, auch von Nachbarvereinen, und der Verein durch diese Feier noch näher zusammengewachsen ist, verkündete der 2. Vorsitzende des Vereines. Der Moderator des Abends, Sportmoderator Florian Nass, fragte, ob der SV Niederursel bald wieder Sportler wie Joel Gerezgiher  (mit dem beide Verteter des Vereines in der Jugend zusammen gespielt haben), Ralf Falkenmayer (385 Bundesligaspiele) und Ronald Borchers (228 Bundesligaspiele) hervorbringen wird; darauf die klare Antwort: der SV Niederursel ist und bleibt ein starker Verein, der viel für den Jugendfußball tut und Kinder und Jugendliche fördert. Der SV Niederursel hat die Ambition, im Jugend- und Seniorenbereich sportliche Erfolge zu erzielen.

 

Im Anschluss an das Dessert wurde der Rugby Verein SC Frankfurt 1880 als Verein des Jahres 2019 ausgezeichnet.

Nach dem offiziellen Teil blieb bei der Aftershow Party Zeit für Gespräche, wo der SV Niederursel Glückwünsche von Oberbürgermeister Peter Feldmann und Moderatorin Sonja Kraus entgegennehmen durfte.

 

 

Für den schönen Abend, die Ehrung und Glückwünsche bedankt sich der Verein sehr herzlich und Glückwünsche vom SV Niederursel an alle Preisträgerinnen und Preisträger sowie viel Erfolg auch in der Zukunft.